Persönliche BeratungMo–Fr: 8:30–18:00 Uhr   Anfrage +49 (0)69 944 37 30
 Sprache

Aktuelle Nachrichten

Es folgen die aktuellsten Meldungen aus unserem Blog:

· Gedruckte Mobiltelefone? Sind günstig und funktionieren!
· Einfach gut: Coole Klappkarte mit feiner Laserstanzung
· Statt Weihnachtskarte für Ihre Kunden: Wie wäre es mit einer Karte zu Neujahr?
· Ist das eine Weihnachtskarte oder ein Lichtobjekt? Gute Frage.
· Die nicht ganz feierliche ...
· Eine raffinierte Drehscheibe ganz ohne ...
· Pfiffige Klappkarte mit Pop-Up-Effekt: Nicht nur zu Weihnachten eine gute Idee
· Kreative Falzungen – ist das schon Origami?
· Der etwas andere Elchtest zu Weihnachten
· Rustikal und trotzdem elegant? Na klar, zum Beispiel für diese Einladung

Gedruckte Mobiltelefone? Sind günstig und funktionieren!

Zugegeben, die Headline ist ein wenig reißerisch getextet ;-). In Wahrheit geht es um Werbeflyer, die mittels Stanzung und entsprechendem Design in Form und Optik einem Mobiltelefon entsprechen.

Diese Art Werbung ist perfekt, wenn Sie ein Angebot verkaufen wollen, dass sich per Mobiltelefon nutzen lässt. Und: Diese Flyer sind so günstig, dass Sie sie als Streuartikel einsetzen können – also in großen Mengen unter die Interessierten bringen können.

Einfach gut: Coole Klappkarte mit feiner Laserstanzung

Wenn ich solche Projekte sehe, geht mir immer das Herz auf. Warum? Zum einen, weil da eine Designerin am Werk war, die Ihren Job versteht. Und zum anderen,weil ein Kunde sich auf den Rat des Profis verlassen hat. Und dann kommen da so wunderbar einfache aber ausnehmend schön Produkte heraus. Eine Klappkarte mit feiner, aber genau passender Laserstanzung auf der Titelseite. Die Typo ist aber auch der Kracher!

Chapeau Frau Fein. Und Glückwunsch an die Fachanwälte :-). Solche Karten können Sie bei uns auch online kalkulieren und bestellen. Schauen Sie doch mal.

Statt Weihnachtskarte für Ihre Kunden: Wie wäre es mit einer Karte zu Neujahr?

Neujahrskarten erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Ein Grund ist offensichtlich: Karten, die im neuen Jahr bei Ihren Kunden ankommen, erhalten weit mehr Aufmerksamkeit, weil es viel weniger „Wettbewerb“ von anderen Versendern gibt. Ein anderer Grund liegt nicht so ganz auf der Hand: In unserer zunehmend internationaleren Gesellschaft feiert nicht jeder Mensch Weihnachten – nur weil das in unserem Kulturkreis so üblich ist. Da sind Sie mit einer Neujahrskarte in vielen Fällen besser aufgestellt.

Die vorliegende Karte schafft mit der filigranen Laserung der Titelseite einen raffinierten Durchblick auf die Innenseiten. Jedes einzelne der kleinen Fenster der langen Fassaden ist kunstvoll geschnitten. Und das geschlossenen Format der Karte lässt einen kostengünstigen Versand zu. Solche Karten können Sie spielerisch leicht in allen erdenklichen Ausführungen und Materialien in unserem Online-Shop kalkulieren und auch bestellen.

Ist das eine Weihnachtskarte oder ein Lichtobjekt? Gute Frage.

Noch ist es Zeit, um Ihre Weihnachtskarte (wenn auch auf den letzten Drücker) in Auftrag zu geben. Eine schöne Inspiration aus dem letzten Jahr: Die Kreation von D.facto aus Bielefeld hat sich dieses schicke Kärtchen ausgedacht. Einerseits praktisch, weil im geschlossenen Format DIN lang und somit günstig als Normalbrief zu versenden. Anderseits raffiniert, weil zwei zusätzliche Faltungen und ein Verschluss daraus ein cooles Lichtobjekt für ein Teelicht machen.

Der Clou an der Sache ist die funkelnde Echtgoldbedruckung innen. Das Kerzenlicht bricht sich in den zahllosen Metallpartikeln und wird wieder und wieder reflektiert. Gut gemacht, Herr Fulbrecht :-).

Die nicht ganz feierliche ...

Ein so traditionelles Ereignis wie Weihnachten darf man in unserem Kulturkreis nicht „einfach so“ mit etwas weniger traditionellen Karten begleiten. Diese Klappkarte im DIN lang Format wandelt traumwandlerisch sicher auf dem ganz schmalen Grat und zaubert dem Leser ein wohlwollendes Lächeln ins Gesicht.

Der Illustration des etwas spöttisch blickenden Hirschs haben wir durch eine feine Blindprägung veredelt. Ganz von selbst gleiten die Finger über die feine Linienstruktur des Papiers und die elegante Prägung. Auftraggeber für das schicke Stück war die Gundlach Gruppe.

Eine raffinierte Drehscheibe ganz ohne ...

Da steckt schon ein bißchen Gehirnschmalz drin ;-). Die raffiniert aufgebaute Drehscheibe wird nur gestanzt und verklebt, funktioniert danach aber wie eine der Verwandten mit Buchschraube oder Öse. Die Herausforderung in der Produktion ist dann das absolut zentrierte aufkleben der obersten Scheibe. Nur 1 mm Versatz führt zu einem deutlichen „eiern“. Das gilt es zu vermeiden. Produziert haben wir dieses stanzakrobatische Stück für Picadeli Deutschland, Hamburg. Coole Sache.

 

Pfiffige Klappkarte mit Pop-Up-Effekt: Nicht nur zu Weihnachten eine gute Idee

Pop-Up-Karten erfreuen sich steigender Beliebtheit bei unseren Kunden. Allerdings ist die Produktion doch deutlich aufwändiger als die Herstellung ihrer Verwandten mit einfachem Klappscharnier. Die hier zu sehende Lösung für das Frankfurter Architekturbüro schmidtploecker hat viel Charme. Durch die geschickte Stanzung und Rillung entsteht beim aufklappen eine eindrucksvolle 3-D-Skulptur.

Solche Ideen lassen sich im Vorfeld bereits mit ein paar Bogen Pappe „simulieren“. Sind Sie im Ihrem Ergebnis zufrieden, nutzen Sie einfach unseren Rapid Prototyping Service um ein Weißmuster in Auflage 1 herstellen zu lassen. Wir benötigen nur Ihre PDF-Datei mit entsprechender Vektorgrafik für die zu schneidenden und zu rillenden Linien. Die Kurzanleitung schicken wir Ihnen gerne per Mail.

Kreative Falzungen – ist das schon Origami?

Zugegeben, so etwas machen auch wir nicht jeden Tag. Aber man wächst mit seinen Aufgaben. Also her mit Ihren Falzmonstern ;-). Die Herausforderung ist die korrekte Wahl des Papiers und der Papierstärke. Möglichst langfaserig und kaum mehr als 200g sollte bei den technischen Eigenschaften des Bedruckstoffes zu lesen sein.

Wenn die Auflage nur 50 oder 100 Exemplare sind, rillen wir digital – ohne teure Stanzform. Sind allerdings 500 oder oder auch 2.000 Exemplare gefragt, ist eine klassische Stanzform als Bandstahlkonstruktion die bessere Wahl. In diesem Fall produzieren wir vorab einen Prototypen um zu prüfen, ob die Falzidee auch in der Praxis funktioniert. Das ist nicht immer der Fall, weil Papierverdrängung und andere Faktoren in die Produktion einfließen.

Ein wichtiger Tipp: Arbeiten Sie mit wenig Farbe und vermeiden Sie Farbauftrag insbesondere an den späteren Falzkanten. Hier ist Weißbruch kaum zu vermeiden, da eine schützende Cellophanierung wegen der Materialstärke leider nicht helfen kann.

 

Der etwas andere Elchtest zu Weihnachten

Und wieder mal hat die gute Idee einen sehr großen Anteil an der coolen Gesamtwirkung dieser witzigen Elch-Weihnachts-Karte. Andrea Preiss aus dem Frankfurter Nordend (andrea@andrea-preiss-grafik.de) hat das feine Stück im letzten Jahr aufgelegt. Eigentlich „nur“ eine Klappkarte, in der Platz für einen Einleger mit ein paar persönlichen Zeilen ist. Den besonderen Kick bekommt die Karte durch die gelungene Kombination aus Formstanzung, Material, Farben und Design. Wieder mal ganzheitlich gedacht. Chapeau, Frau Preiss :-). Besonders schön: Diese Karten mit Laserstanzung sind auch in kleinen Mengen erschwinglich und lassen sich sogar online kalkulieren und bestellen.

Rustikal und trotzdem elegant? Na klar, zum Beispiel für diese Einladung

Elegante Einladungen mit glitzernder Heißfolienveredlung verlassen praktisch täglich unsere Manufaktur. Die feinen Papiere und schicken Veredlungen sorgen für einen eleganten Look und emotionale Haptik.

Deutlich spannender macht es die Designerin Anja Hoffmann mit ihrer Hochzeitseinladung. Hier vereinen sich rustikale und elegante Elemente zu einer spannungsgeladenen Produktion. Kennt man die Details des Events, wird es nochmal stimmiger.

Das sagt die Designerin über das Projekt: „Die Idee hinter der Gestaltung war es, eine Karte zu schaffen, die rustikale und hochwertige Elemente miteinander vereint. Die Zeremonie hat im Freien stattgefunden und die Dekoration der Location war darauf abgestimmt. Pflanzen und Holz, in Kombination mit Kerzen und Dekoelementen in den Farben dunkelgrün und rosegold.

Einen Produzenten zu finden, der unsere Vorstellung einer passenden Karte zu Papier bringen konnte, war gar nicht so einfach. Besonders von der Idee die Karte mit einer Heißfolie aus rosegold auf dunklem Papier zu veredeln, mussten wir uns schon fast verabschieden.

Dann ist mir die Colour Connection wieder in den Sinn gekommen, da ich dort zuvor eine weitere „unübliche“ Karte habe drucken lassen. Damals war es weiße Farbe auf braunem Naturpapier. Zu unserem Glück konnten die Profis der Colour Connection unsere Vorstellung umsetzen.

Ich als Gestalterin und das Brautpaar sind mehr als zufrieden mit dem tollen Ergebnis. Wir freuen uns schon auf die Dankes-Karten die nun folgen werden.“

Zum Einsatz kam 300g Feinpapier, hochweiß, Digitaldruck 4-farbig plus Mattlack und eine Heißfolienveredlung in roségold.

Weiter zum Shop
Sie verwenden einen veralteten Browser. Die Darstellungsqualität ist daher eingeschränkt.